Das Rote Projekt

look.com.ua-2145

In diesem Artikel werden wir erklären, wieso das Rote Projekt etwas ist, was praktisch keine Alternative hat. Wie etwas, was nicht der Vergangenheit gehört, sondern der Zukunft. Nicht wie etwas Unsinniges, sondern etwas Optimales. Die Grundlage für diese Behauptung ist alles, was mit dem sogenannten Gesetz des Fressens und Gefressen werden (der Stärkere gewinnt) zu tun hat.

Die Natur ist ein grausames Wesen. Sie wird maßgebend von diesem Gesetz bestimmt. Aber der Mensch wurde zum Menschen genau deswegen, weil er sich diesem Naturgesetz entgegengesetzt hat. Diese Entgegenstellung hat jedoch die Unterwerfung des Menschen dem Gesetz des gegenseitigen Fressens und Gefressen werden nicht aufgehoben, ja konnte es auch gar nicht.

Aber die Tiere fressen sich gegenseitig mit Hilfe von Mitteln, die man Zähne, Krallen und so weiter nennt, und bei den Tieren haben sich die Instrumente des gegenseitigen Zerfressens faktisch von Generation zu Generation nicht verändert. Der Mensch jedoch hatte vor Zehntausend Jahren eine Keule, vor fünf tausend Jahren – Speere und Schwerter, Streitwagen, vor fünf hundert Jahren – Schusswaffen, vor hundert Jahren – Panzer und Flugzeuge, vor 70 Jahren – Atomwaffen. Das sind keine Zähne und Krallen mehr, stimmt’s?


Continue reading