Die Verbrechen der ukrainischen Nazis vom Euromaidan: Das Pogrom von Korsun (20.02.2014)

Film „Die Verbrechen der ukrainischen Nazis vom Euromaidan: Das Pogrom von Korsun“ bezeugt einige Dutzend Opfer im Ergebnis eines Pogroms am 20.02.2014.


In der Nacht vom 20. zum 21. Februar 2014 hielten bewaffnete Aktivisten des Euromaidan in der Nähe der Stadt Korsun-Schewtschenkowskiy Busse an, in denen einige hundert Gegner des Euromaidan aus Kiew auf die Krim zurückkehrten. Die Busse wurden in die Gewalt der Bewaffneten genommen und angezündet. Auf alle sich darin befindlichen Menschen (ungefähr 350 Menschen), einschließlich Frauen und Jugendliche, warteten grausame Prügel und Schikanen.