LNR schlägt erneuten Versuch der Ukrainischen Armee zurück

08.07.2017, LNR

In der Nähe der Ortschaft Schelobok wurde ein Durchbruch der ukrainische Armee beim Versuch eines Durchbruchs aufgehalten, informierte eine Quelle der Lugansker Volksmiliz den Korrespondenten der Rosa Primavera Nachrichenagentur am 7. Juni.

Um 16:00 machte die Ukrainische Armee einen weiteren Versuch zum Durchbruch, sie zogen sich aber nach dem Verlust von zehn Personen zurück. Schelobok steht unter der Kontrolle der Lugansk Volksmiliz, derzeit ohne militärische Aktivität.

Noch am selben Tag begann das Ministerium für Notfallsituationen und das Personal der Lugansk Volksmiliz mit der Evakuierung von Kindern aus Kirovsk. Die Stadt wurde von der ukrainische Armee mit Raketen bombardiert, wie Milizoffizier Andrey Maroschko TASS Reporter am 7. Juni informierte.

Maroschko berichtete, dass mit der Unterstützung der Stadtverwaltung von Kirovsk, dem Ministerium für Notfallsituationen und dem Personal der Lugansk Volksmiliz, Kinder aus Golubovska, Berezovsky und Donezk (Siedlungen sehr nahe an der aktiven Kampfzone) evakuiert wurden. Oleg Chernousov, ein stellvertretender Leiter der Lugansk Volksrepublik, sagte, dass die örtlichen Behörden die Bewohner des Gebietes unterstützen müssten, um die Schäden, die durch das Artilleriefeuer entstanden, zu beseitigen.

Oleg Chernousov bekundete seine Unterstützung für alle Bewohner der Region. Er bat die örtlichen Behörden, alles zu tun, um den Menschen zu helfen, die Infrastruktur und die Wohnungseinrichtung wiederherzustellen.

Große Zerstörungen wurden in den Städten Kirovsk, Donezk, Stachanow, Frunse, sowie im Dorf Schelobok, durch Bombardierung mit schwerer Artillerie verursacht. Die Lugansk Volksmiliz berichtete von einem Artillerieangriff um 6.20h aus den Siedlungen der Krimsk und Novotschkowsk. Die Angreifer verwendeten 152 mm und 122 mm Kanonen und BMP (ein amphibischer Schützenpanzer). 27 Häuser wurden zerstört und ein Zivilist wurde getötet. Um 9.10h bewegten sich zwei Züge der ukrainischen Armee in Richtung Schelobok, wo sie von den Kräften der Lugansk Volksmiliz angehalten wurden. Die Lugansk Volksmiliz schoss auch ein unbemanntes Luftfahrzeug ab, das das Artilleriefeuer der ukrainische Armee steuerte.

Quelle: Rossa Primavera News Agency

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on VKEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Website

sechzehn − 13 =

Loading Facebook Comments ...